Reiz-Fragen zur Behindertenpolitik in Vorarlberg

von Heinz Grabher

Auf dem Banner steht in schwarzen/pinken Buchstaben: Du hast/bist die Wahl! Fotoquelle: www.kunstnet.de
Auf dem Banner steht in schwarzen/pinken Buchstaben: Du hast/bist die Wahl! Fotoquelle: www.kunstnet.de

Im September 2014 wählen die Vorarlberger einen neuen Landtag. Aus diesem Anlass möchte der Vorstand von Reiz wissen, wie die Parteien zu aktuellen behindertenpolitischen Fragen stehen.

Die Reizler sind auf der Suche nach möglichst konkreten Antworten zu Fragen mit folgenden Themen:
1. Persönliche Assistenz
2. Integrationshilfe für ein Leben außerhalb betreuten Wohnformen
3. Bundeseinheitliche Regelung der Persönlichen Assistenz
4. De-Institutionalisierung
5. Barrierefreiheit
6. Unabhängiger Monitoringausschuss für Vorarlberg
7. Inklusive Bildung
8. Größter Handlungsbedarf

Der Fragenkatalog ist hier.

Die Antworten werden als Wahl-Orientierung für alle Menschen auf unserer Homepage veröffentlicht. Die erste Präsentation erfolgt jedoch schon beim Sommerreizfest am 27. Juni in Dornbirn.

Bitte den Termin vormerken – Sommerreizfest mit Behinderten-Politik-Contest am 27. Juni in Dornbirn.

Dort wird bei einem Behinderten-Politik-Contest ermittelt, welche Partei in Vorarlberg von Menschen mit Behinderung am ehesten gewählt wird. Die Leiterin des österreichischen Monitoringausschusses Marianne Schulze wird gemeinsam mit einem eingeborenen Vorarlberger die Antworten auf Wählbarkeit überpfüfen

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 6?