Impuls für den Krüppelball

von Heinz Grabher

Der Direktorstellvertreter und die Schülervertreterin der Dornbirner Landesberufschule1 überreichen Andreas Guth und Süleyman Kurt symbolisch den Sponsoringbeitrag für den Krüppelball 2013. Der Persönliche Assistent hält das Mikrofon in der Hand.
Der Direktorstellvertreter und die Schülervertreterin der Dornbirner Landesberufschule1 überreichen Andreas Guth und Süleyman Kurt symbolisch den Sponsoringbeitrag für den Krüppelball 2013. Der Persönliche Assistent hält das Mikrofon in der Hand.

Der erste Lehrgang der Landesberufschule1 in Dornbirn sponsert den Vorarlberger Krüppelball 2013. Der Schulgemeinschaftsausschuss unterstützt jedes Jahr ein Sozialprojekt. Die Wahl der SchülerInnen fiel diesmal eindeutig auf Reiz – Selbstbestimmt Leben.

Bei der Präsentation des Vereins durch Obmann Reinhard Zischg und Andreas Guth gab es nach dem Lied „Dabei sein“ großen Applaus im Saal. Aber nicht nur diese Performance bewegte den Schulgemeinschaftsausschuss dazu, den Krüppelball zu sponsern. „Das Prinzip der Selbstbestimmt Leben Bewegung, dass die Betroffenen die Experten sind und nicht betreut, sondern assistiert werden wollen, hat uns am meisten imponiert“, berichtet der Lehrervertreter Herbert Wehinger.

Die Schülerinnen und Schülern haben gespart bis sie das Geld für die Miete des Ballsaales – über 1.000 Euro – zusammen hatten! Andreas Guth übernahm die Dankesrede: „Danke für das Engagement aller Schüler/innen und Lehrer/innen. Das Logo der Schule wird auf unserer Homepage und auf dem Krüppelballflyer leuchten. Wir hoffen einige von euch auf dem Krüppelball zu treffen!“

Der Krüppelball 2013 trägt das Motto „Flower – Power“ und geht am 1. Februar in der Otten Gravour in Hohenems über die Bühne.

Landesberufschule

Flyerentwurf Krüppelball


Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 6?