Fachtagung „Was behindert denn die Liebe“ Partnerschaft und Sexualität von Menschen mit Behinderung

von

Zwei Hände die sich zärtlich halten, darunter der Schriftzug: "Was behindert denn die Liebe".
Zwei Hände die sich zärtlich halten, darunter der Schriftzug: "Was behindert denn die Liebe".

Liebe, Partnerschaft und Sexualität ist für Menschen mit Behinderung ein Teil ihrer Persönlichkeit und ihres Lebens. Am Freitag den 2. Oktober von 9:00 bis 17:00 Uhr findet dazu eine Fachtagung an der FH Vorarlberg in Dornbirn statt. Mit der Referentin Dr. Aiha Zemp und dem Referenten Dipl.-Psych. Lothar Sandfort sind zwei hochkarätige Experten des deutschen Sprachraumes eingeladen.

In deren Vorträgen sowie durch verschiedene Workshops können sich Betroffene, Studierende, Angehörige und andere Interessierte zu diesem spannenden Thema "Liebe, Sex und Partnerschaft von Menschen mit Behinderung" auseinandersetzen. Als Information ladet ein bunter Marktplatz mit der Präsentation von unterschiedlichen Angeboten aus dem In- und Ausland zum Besuch in die Räume der Fachhochschule.

Weiter Infos und Anmeldung:
stephanie.gehrer@fhv.at
http://www.fhv.at/veranstaltungen/fachtagung-was-behindert-denn-die-liebe

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 3.