Bericht zum Self-Empowerment-Day im September

von Sabrina Nitz

Das Reiz-Team mit seinem Stand auf dem Transmitter Festival. Auf der rechten Seite sieht man Margit beim Interview. Im Hindergrund stehen Leute von Reiz.
Das Reiz-Team mit seinem Stand auf dem Transmitter Festival. Auf der rechten Seite sieht man Margit beim Interview. Im Hindergrund stehen Leute von Reiz.

Der Kulturverein Transmitter veranstaltete kürzlich in Hohenems den ersten Self-Empowerment-Day" mit dem Thema - Stürzt die ExpertInnen von den Pyramiden!

Positives Resümee zieht das Transmitter-Team über den ersten „Self-Empowerment-Day“ in Vorarlberg. „Des ischt erscht d’r Anfang. Nächschtes Johr schtartand m’r widr voll durch und veranschtaltand dean zweita Self-Empowerment-Day“ ganz im Sinn vo Arsch hoch.“, meint Bernhard Amann, der Obmann von Transmitter.

Ins selbe Horn stößt Reiz – Selbstbestimmt Leben Vorarlberg Geschäftsführer und Podiumsdiskussionsteilnehmer Reinhard Zischg. „Es müssen weitere Veranstaltungen zum Self-Empowerment folgen. Denn nur mit Selbst-ErMACHTigung, was natürlich auch Machtumverteilung heißt kann Selbstbestimmung möglich werden“.

Das sonnige Wetter, das bunt gemischte Rahmenprogramm und die vielen BesucherInnen ließen den Tag zu einem Erfolg für die Veranstalter werden. Von ca. 14:30 bis 23:00 Uhr wurden zwischen verschiedenen Konzert-Acts einzelne Initiativen und Vereine vorgestellt. Jede Initiative und jeder Verein hatte einen Stand und ein Moderator interviewte die jeweiligen Personen. Fragen unter anderem waren: Was sind eure Ziele, Aktivitäten? Was läuft positiv? Wo ist noch Handlungsbedarf? Was sind eure Wünsche und Bedürfnisse?

Um ca. 19.00 Uhr fand unter der Leitung von Ulrich "Gaul" Gabriel eine Podiumsdiskussion zum Thema "Selbstermächtigung" statt, an der ausschließlich VertreterInnen der anwesenden Initiativen und Vereinen teilnahmen. Das Motto der Diskussion: „No Politics only Selfempower“.

Ein weiterer Programmpunkt war die Uraufführung des Filmes "Ems bremst" der vom Verein Reiz – Selbstbestimmt Leben Vorarlberg und weiteren Menschen mit Handicap gedreht wurde. Im Film wurden bauliche Barrieren von Menschen mit Behinderung aufgezeigt. Drehort war Hohenems.

Die Veranstaltung hat neben der Information auch zum gegenseitigen Kennen lernen der Selfempowerment-Organisationen untereinander beigetragen.

Links der Initiativen:
Omnibus, www.psychiatrie-erfahrene.at/
Freies Radio Proton, www.radioproton.at/
AIDS-Hilfe Vorarlberg, www.aidshilfe-vorarlberg.at/
Vorarlblog.at erlesene Weblogs aus Vorarlberg, http://vorarlblog.at/
Transform, www.transform.li/
Legalize! Österreich, www.legalisieren.at/
Frauengetriebe Bregenz, www.frauengetriebe.at/
Verein Starke Süchtige, Dornbirn
Initiative gegen den Bau der Zentralküche Feldkirch, Info: t.spoettl(at)vol.at

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.