Bericht Tagung Schwarzenberg „Impulse für die Selbsthilfe“

von Süleyman Kurt

Gemeinsamer Auftritt von Reiz mit Mensch Zuerst/People First bei der Fachtagung „Impulse für die Selbsthilfe" in Schwarzenberg.

Der Austausch mit anderen Vereinen, die die Selbsthilfe praktizieren, stand für uns im Mittelpunkt der Selbsthilfe-Fachtagung Anfang Februar in Schwarzenberg. Gemeinsam mit den Vertretern von Mensch Zuerst/People First besetzten wir einen Stand im großen Angelika Kaufmann-Saal. Insgesamt waren über 40 Selbsthilfegruppen vertreten.

Als Vertreter von Reiz konnte ich mit mehreren Rollstuhlfahrern sprechen, von meinem Job bei Reiz und meinen Erfahrungen in Selbständigkeit berichten. Besonderes Interesse bekam dabei die Assistenzdatenbank, die wir derzeit aufbauen. Wir wurden vor allem von Menschen mit Behinderungen ermuntert, die Arbeit an der Datenbank rasch voranzutreiben, da es viele Interessenten gibt die sie nutzen wollen.

Obfrau Sabrina Nitz vertrat den Verein beim Dialog „Die Zukunft der Selbsthilfe. Visionen, Ziele, Möglichkeiten." Sie berichtete zum Thema Lebenskultur und Empowerment. Das sind zwei ganz zentrale Themen in der Arbeit für ein Selbstbestimmtes Leben. Eingestiegen ist sie mit einem Zitat von Adolf Ratzka, der europäische Aktivist der Selbstbestimmt Leben Bewegung:

‚Behinderung ist kein Schicksal, kein medizinisches Problem. Sondern Behinderung ist eine Frage der persönlichen und politischen Macht und vor allem, eine Frage des Bewusstseins.'

Ratzka fasste in diesen wenigen Worten den Grundgedanken der SL-Bewegung zusammen.

Mit auf dem Podium waren Gesundheitsreferent Landesstatthalter Markus Wallner, Krimhild Büchel-Kapeller, Gerald Koller, Albert Lingg und Jürgen Matzat.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 8?