Reizpunkte Oktoberprogramm bei Reiz-Selbstbestimmt Leben

von Heinz Grabher

Lockere Gesprächsrunde. Zwei Menschen im Hintergrund lachen sich zu. Zwei in der Mitte reden ernst miteinander. Zwei im Vordergrund schauen und hören zu.
Lockere Gesprächsrunde. Zwei Menschen im Hintergrund lachen sich zu. Zwei in der Mitte reden ernst miteinander. Zwei im Vordergrund schauen und hören zu.

Reiz-Hock am 1. Oktober
Reiz-Thema am 8. Oktober „Bücher & CD-Basar"
Reiz-Kino am 15. Oktober „Die Heide ruft - Sexualbegleitung für Menschen mit Beeinträchtigungen"

Reiz-Hock - 1. Oktober

Wer quatschen will findet reizende Gesprächspartner.
Wer den Mut hat Sülo beim Mühlespiel herauszufordern, soll sich trauen.
Wer einfach nur zuschauen und zuhören will - Zaungäste sind immer willkommen.
Dazu servieren wir Getränke und Fingerfood.

Der erste Reizpunkt in diesem Herbst bildet der Reizhock am Donnerstag den 1. Oktober ab 19:00 Uhr in unserem Büro in der Eisengasse 6 in Dornbirn.

„Das Glück kann man nicht zwingen, aber man kann es
wenigstens einladen."
(Attila Hörbiger)

Auf euer Kommen freut sich das ganze Reiz-Team!

Reiz-Thema „Bücher & CD-Basar" - 8. Oktober

Ein Abend für Musikbegeisterte und Schnäppchenjäger. Hier bietet sich Ihnen eine Auswahl aus fast allen Musikrichtungen.

Kommen schmökern, lesen und entspannen Sie sich. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Dieser Basar lädt ein, Bücher und CD' s zu kaufen und dabei die Selbstbestimmt Leben Initiative Vorarlberg zu unterstützen.

Reiz-Kino „Die Heide ruft - Sexualbegleitung für Menschen mit Beeinträchtigungen" - 15. Oktober

D 2007 / Länge: 60 Minuten

Ein Dokumentarfilm von Mirjam Mirwald, Danilo Vetter, Marius Zierold mit Hardy Hoßbach, Jürgen Jilg, Stepahn Bucik, Nina de Vries, Sascha Schädel, Vimala M. Brunsmüller, Lothar Sandfort und Matthias Vernaldi.

Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen sprechen über ihr Verhältnis zu sich und ihrem Körper, über Liebe und Lust und den banalen Wunsch, diese Bedürfnisse befriedigen zu können. Der Film wurde beim Biberacher Independent Filmfestival 2008 als bester Dokumentarfilm prämiert.

Andreas Guth: „Ich stelle mir immer wieder die Frage, ob Sexualbegleitung ein Weg zur Selbstbestimmter Sexualität ist. Dieser Film stellt das Angebot des ISBB (Institut zur Selbst-Bestimmung Behinderter) vor und hinterfragt gleichzeitig sehr gut die positiven und negativen Seiten der Sexualbegleitung. Absolut empfehlenswert!"

Ort der Veranstaltungen: Reiz-Büro, Eisengasse 6 in Dornbirn.

Beginn jeweils um 19:00 Uhr. Anmeldungen sind erwünscht.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 2.