Reizpunkte Mai-Programm

von Heinz Grabher

Ein nackter Mann liegt im Bett. Die Sexarbeiterin Rachel Wotton berührt mit ihrer Hand die Brust des Mannes. Beide lachen. Fotoquelle: http://www.scarletroad.com.au/trailer/
Ein nackter Mann liegt im Bett. Die Sexarbeiterin Rachel Wotton berührt mit ihrer Hand die Brust des Mannes. Beide lachen. Fotoquelle: http://www.scarletroad.com.au/trailer/

Reiz-Hock am 2. Mai – „Staatsfeiertag“
VAG-Workshop am 16. Mai – „Persönliche Assistenz“
Reiz-Kino am 22. Mai – „Rachels Weg – Aus dem Leben einer Sexarbeiterin“ in Bregenz
VISS-Peer Group am 23. Mai – „Behinderung und Sexualität“

Reiz-Hock „Staatsfeiertag“ am 2. Mai
Sülo träumt von der Barrierefreiheit in den Köpfen der Menschen.
Es gibt echten Vorarlberger Riebel mit Apfelmus.

VAG-Workshop „Persönliche Assistenz“ am 16. Mai
Aus der Beziehungs-Sprengstoffkiste: Was ist zu viel Hilfe?
Und was ist der Unterschied zwischen Betreuung und Persönlicher Assistenz?
Herausforderungen der Persönlichen Assistenz im Alltag.

Größtes Augenmerk wird auf den Unterschied zwischen Persönlicher Assistenz und Betreuung gelegt. Besteht Klarheit über die Beziehung zwischen KundIn und AssistentIn, gibt es wenig Reibungspunkte.

Anmeldefrist: 8. Mai
Leitung: Elke Ender
Bitte anmelden unter info@reiz.at oder 0664 88 44 5114

Reiz-Kino „Rachels Weg“ am 22. Mai in Bregenz
Australien, 72 Min. Dokumentarfilm
Regie und Drehbuch: Catherine Scott;
DarstellerInnen: Rachel Wotton etc.

Zum Kundenkreis der Sexarbeiterin Rachel Wotton zählen hauptsächlich Menschen mit Behinderung.
Im Film gibt sie intime und berührende Einblicke in ihren Alltag. Ihre Forderung: Jeder Mensch sollte sexuelle Intimität kaufen und verkaufen können.

Julia Fischbach: „Der Film zeigt die spannende Reise von Rachel, die uns alle ermutigt, zu unserer Sexualität und Körperlichkeit zu stehen und neugierig zu sein auf alle Begegnungen des Lebens.“

Beginn: 20 Uhr, Metro Kino Bregenz

VISS-Peer-Group „Behinderung, Partnerschaft und Sexualität“ am 23. Mai
Was bedeutet für mich Sexualität, Partnerschaft und Behinderung
Wie kann ich einen Partner suchen und finden.
Welche Möglichkeiten gibt es meine Bedürfnisse zu befriedigen.

Anmeldefrist: 16. Mai
Leitung: Reinhard Zischg/Andreas Guth
Bitte anmelden unter info@reiz.at oder 0664 88 500 252

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 4.