Flower Power Krüppelball

von

Ein Hippi-Junge lehnt sich an ein Hippi-Mädchen: Kopf an Kopf. Er mit weit lachendem Mund. Sie mit weit lachenden Augen. Eine Hippi-Frau mit großer Sonnenbrille lacht fröhlich mit. Im Hintergrund der bunte Krüppelballflyer.
Ein Hippi-Junge lehnt sich an ein Hippi-Mädchen: Kopf an Kopf. Er mit weit lachendem Mund. Sie mit weit lachenden Augen. Eine Hippi-Frau mit großer Sonnenbrille lacht fröhlich mit. Im Hintergrund der bunte Krüppelballflyer.

Das war der Krüppelball 2013: Ein Abend voll mit Musik, Blumen, Fröhlichkeit. Blumenhemden, Stirnbänder, bunte Kleider, Sonnenbrillen in allen Größen holten die Besucher aus ihren Erinnerungstruhen hervor. Der rollende Bob Reinhard Marley und Peacemaker Andreas moderierten den Abend.

Die Lut‘racher Hosakracher ließen es richtig krachen.
Die Tanzgruppe Serendipity verzauberte das Publikum mit ihrer Tanzeinlage.
Die Rubberneckers spielten auf, versorgten das Publikum mit Energie aus den sechziger Jahren und lockten alle Gäste auf die Tanzfläche – bis weit nach Mitternacht.
Sülos Tombola sorgte dafür, dass es viele strahlende Gewinner gab.
Clown Pompo strapazierte am späten Abend nochmals alle anwesenden Lachmuskeln.
Die Kehlegger Schalmeien kamen mit neuen Hippie-Kostümen und brachten die Luft zum Vibrieren.
Peter und Lilo verwöhnten die Gäste mit der himmlischen Krüppelbowle.

„Ein volles Haus, fröhliche Gäste, eine Band, die die Energie der Sechziger Jahre aufleben ließ – der Krüppelball 2013 war ein großer Erfolg“, freut sich Obmann Reinhard Zischg. „Und was uns am meisten freut: Es ist an diesem Abend, als begegneten sich alle Menschen, egal ob mit oder ohne Behinderung, auf der gleichen Ebene – mit einer ganz natürlichen Selbstverständlichkeit. So sollte es immer sein.“

An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei unseren Sponsoren, speziell bei der Landesberufsschule Dornbirn, bei Alpine Equity, der Hypo Bank Vorarlberg, beim MO Catering und der Otten Gravour, bei Blumen Flora, bei der Henkel-Vertretung Vorarlberg, bei der Hilfsmittelfirmen Scherer und Gleichweit und bei der Mohrenbrauerei. Taxi Mathis sorgte dafür, dass RollstuhlfahrerInnen komfortabel zum Ball und nach Hause kutschiert wurden.

Die ersten Fotos vom Krüppelball 2013 gibt es auf unserer Bildergalerie zu sehen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 2.