Die große Chance

von Heinz Grabher

Reiz auf der Bühne: Mister Bonspastik tanzt zwischen dem singenden Duo: Reinhard Zischg mit Hut am Kopf, Rollstuhl am Hintern und der weißgewandeten Claudia Walla. Benjamin Tschugmell am Schlagzeug.
Reiz auf der Bühne: Mister Bonspastik tanzt zwischen dem singenden Duo: Reinhard Zischg mit Hut am Kopf, Rollstuhl am Hintern und der weißgewandeten Claudia Walla. Benjamin Tschugmell am Schlagzeug.

Mit dem Inklusionslied möchte Reinhard Zischg den Vorarlberger Chancenpreis 2011 gewinnen. Das ist ein Ziel der ReizlerInnen bei der Chancenpreisverleihung am 12. Dezember im Landhaus in Bregenz. Reiz möchte außerdem das Publikum mit ihren Krüppelliedern und Kaberettstücken bezaubern. Die Generalprobe dazu läuft am 4. Dezember ab 18:00 Uhr im Hotel Krone in Dornbirn. Alle sind eingeladen!

Beim Vorarlberger Chancenpreis 2011 werden Statements von Begegnungen von Menschen mit und ohne Behinderung gesucht. Gelungene Inklusion oder Situationen mit fehlender Akzeptanz sollen das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderungen in Vorarlberg aufzeigen.

Neben dem Auftritt des Krüppelkabaretts ist Reiz auch mit zwei Beiträgen beim Wettbewerb vertreten. Zwei Beispiele, die gelungene Inklusion dokumentieren. Zum einen die Zusammenarbeit mit dem Hotel Krone. Zum anderen die freie Fahrt zweier ElektrorollstuhlfahrerInnen: Claudia Fessler und Süleyman Kurt.

Der Wettbewerb begann am 1. Juli 2011 und endet am 30. November 2011. Die Preisträger werden mit dem Vorarlberger Chancenpreis 2011 ausgezeichnet und erhalten ein Preisgeld.

Link dazu: vorarlbergerchancenpreis 2011

Nicht vergessen:
Generalprobe Vorarlberger Krüppelkabarett
Sonntag 4. Dezember, 18:00 Uhr
Hotel Krone in Dornbirn

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 7?