Alles Glück der Welt

von Heinz Grabher

Der Messestand von Reiz mit dem bunten Glücksrad. Kinder mit Luftballons lachen in die Kamera. In der Mitte eine Frau mit selbstbewusstem Blick. Eine Rollstuhlfahrerin lehnt sich zu zwei Schülern, die ins Bild streben.
Der Messestand von Reiz mit dem bunten Glücksrad. Kinder mit Luftballons lachen in die Kamera. In der Mitte eine Frau mit selbstbewusstem Blick. Eine Rollstuhlfahrerin lehnt sich zu zwei Schülern, die ins Bild streben.

Magnetisch wurden die Messebesucher vom Reiz-Glücksrad angezogen! Mit den großformatigen Bildern über Persönliche Assistenz war es der Anziehungspunkt unseres Messestandes. Auch viel Prominenz ließ sich sehen – aus Stadt, Land und Bund.

„Es waren fünf kurzweilige Tage“, meinte Süleyman Kurt zum Dornbirner Messefieber. „Es kamen viele InteressentInnen, die Informationen über das Selbstbestimmte Leben und über Persönlicher Assistenz wollten. Und natürlich wollten sie auch einen Dreh am Glücksrad“, freute sich Kurt. Er war einer der Standbetreuer bei Reiz und organisierte auch einen Hock im Messezelt.

Viel politische Prominenz zog es dieses Jahr zu Reiz. Die Nationalratsabgeordnete und Behindertensprecherin der Grünen Helene Jarmer, engagiert sich sehr für die Rechte von Menschen mit Behinderung und sprach den Reiz-Aktivisten Mut zu. „Die Staatenprüfung der UN-Behindertenrechtskommission legt viele Empfehlungen vor, die Österreich umsetzen muss. Für die rasche Umsetzung ist der Einsatz von euch Betroffenen ganz wichtig!“

Auch Landesrat Christian Bernhard setzte sich zu den ReizlerInnen am Messestand. Mit Spannung erwarten wir hier seine Pressekonferenz über das Thema Persönliche Assistenz und Selbstvertretung, die Ende September vorgesehen ist.

Und zu guter Letzt kam Dornbirns Bürgermeisterin Andrea Kaufmann mit Stadträtin Marie-Louise Hinterauer zum Reiz-Stand auf eine Dreh am Glücksrad vorbei und bedankte sich bei Süleyman Kurt und dem Reiz Vorstand für ihre Arbeit.

Die Vorstandsmitglieder standen mit Rat und Tat den MitarbeiterInnen bei, vor allem in der Mittagszeit. Dort konnten sich die Ohren der StandbetreuerInnen im Freien wieder erholen und die Bäuche mit Energie füllen.

Ansichten vom Messerummel finden Sie auf unserer Bildergalerie.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 4?