Herausforderungen der Persönlichen Assistenz

von Heinz Grabher

Eine Kunstturnerin macht einen Luftspagat und steht auf einer Hand. Ihr Partner im Rollstuhl balanciert im Hintergrund. Fotoquelle: www.myheimat.de
Eine Kunstturnerin macht einen Luftspagat und steht auf einer Hand. Ihr Partner im Rollstuhl balanciert im Hintergrund. Fotoquelle: www.myheimat.de

Zuhören, Zuschauen, Zuwarten, Zupacken. Betreuung ist nicht Persönliche Assistenz. Doch der Unterschied ist vielen MitarbeiterInnen und auch KundInnen nicht immer klar.
Am 9. Mai organisieren wir zu diesem Thema eine Veranstaltung für praktizierende und interessierte AssistentInnen.

Wo sind die Grenzen zwischen Betreuung und Persönlicher Assistenz?
überschneiden sich die Arbeitsauffassungen?
Was liegt im Verantwortungsbereich des Auftraggebers/der AuftraggeberIn?
Was liegt im Verantwortungsbereich der Persönlichen Assistentin/des Persönlichen Assistenten?

„Herausforderungen der Persönlichen Assistenz“
Zuhören, Zuschauen, Zuwarten, Zupacken.
9. Mai 2016, 17 – 19 Uhr
Reiz – Persönliche Assistenz
Eisengasse 6
6850 Dornbirn

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von HANNES RÖBLREITER |

Wir möchten euch gerne in unsere FB-GRUPPE WR sind die ROLLIES & FREUNDE zum Austausch einladen.